Abtei Rommersdorf

Vielfalt genießen

Abtei Rommersdorf

Zu jeder Jahreszeit ein Ereignis

Geschichte, Kultur, Kulinarik, Feiern 

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende"

Dieses Zitat des griechischen Philosophen Demokrit, der etwa vierhundert Jahre v. Chr. lebte, war wohl ein Leitmotiv der Männer und Frauen, die vor einigen Jahrzehnten den Mut fassten, aus den Ruinen der Abtei Rommersdorf das Schmuckstück zu machen, das wir heute kennen!

Schon seit Jahrhunderten prägt die Abtei Rommersdorf die Region rund um Neuwied: Das Kulturdenkmal begeistert sowohl historisch interessiertes Publikum als auch Gartenfreunde und Architekturliebhaber. 

Aber auch die Freunde guter Kulinarik kommen in der Orangerie der Abtei auf ihre Kosten. Pasquale Montemurri sorgt mit einem reichhaltigem Kuchen- und Tortenbuffet sowie deutscher und italienischer Küche, die mit Kräutern aus der Klosterapotheke verfeinert wird, für genussvolle Akzente.

Nicht zuletzt sind es auch die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen, die immer wieder tausende Menschen jedes Jahr in die Abtei locken.

Immer beliebter wurde es in den vergangenen Jahren, sich innerhalb der Abtei das "JA-Wort" zu geben und die Hochzeit mit Familie und Freunden hier zu feiern. 

Besuchen Sie dieses besondere Kleinod in Heimbach-Weis und lernen Sie die Geschichte der Abtei über die Inhalte dieser Webseite kennen. 

Der Erhalt und die Restauration von Rommersdorf als bedeutendes Baudenkmal, einhergehend mit einer Öffnung für herausragende und vielfältige kulturelle Events, war ein zentrales Anliegen der Väter des Wiederaufbaus in den 1970er Jahre.  

Sehen und erleben Sie selbst, wie aus den Ruinen der alten Abtei ein Juwel der barocken Baukunst wiederbelebt und zu neuer Blüte erweckt wurde.

Aktuelles

Neuer Pächter für die Orangerie gesucht

Die Abtei Rommersdorf-Stiftung sucht für Ihr Restaurant ab 1. November 2024 einen neuen Pächter oder eine neue Pächterin. Wenn Sie sich angesprochen fühlen finden Sie hier weitere Informationen!


"Da hilft nur beten" - 

Fernsehfilm der ARD wurde wiederholt. 

Die Dreharbeiten zu der Komödie fanden        maßgeblich in der Abtei Rommersdorf statt.          Nach der Erstausstrahlung des Films im             vergangenen Jahr sendete DAS ERSTE am 24. Mai 2024 eine Wiederholung. Wenn Sie mehr zu den Hintergründen des Films erfahren wollen, klicken Sie hier!

Der Film ist bis zum 24.05.2025 in der ARD Mediathek abrufbar!


Kreuzgang Konzerte 2024 zu Ende gegangen

Mit dem Konzert der Band "Anders" die mit ihrem A-cappella-Pop-Sound das Publikum begeisterte, endeten die Kreuzgang Konzerte 2024 in der Abtei Rommersdorf. Weiter lesen ...

Die Band "Anders" - im Kreuzgang der Abtei Rommersdorf (Foto Wolfgang Hartmann)

Pflege einer langen Tradition

Heddesdorfer Pfingstreiter kommen seit 460 Jahren nach Rommersdorf. 

Immer am Pfingstdienstag kommen Reiter aus Heddesdorf und holen einer langen Tradition folgend ihren jährlichen Obolus ab. Zurück geht der Brauch auf ein altes Recht, das die Heddesdorfer den Rommersdorfern einräumten. Weil über ihre Felder und Wiesen die Schafe in früheren Zeiten zum Weiden getrieben wurden, mussten sie sich die "Gebühr" dafür in Rommersdorf abholen. Wenn auch nur ein Jahr der Besuch der Heddesdorfer ausbleibt, erlischt dieser Anspruch und die Tradition würde enden. Aber auch 2024 wurde beim dem Besuch der symbolische Preis entrichtet.

   

Führungen in der Abtei



Jährlich von Ostern bis Anfang November steht sonntags die Abtei von 13 bis 18 Uhr für Besichtigungen zur Verfügung. Anhand von anschaulichen Tafeln zur Geschichte und Kunstgeschichte der Abtei können Sie sich selbst einlesen oder von versierten Rommersdorf-Kennern zur vollen Stunde oder bei Bedarf, auch durch die innenliegenden Teile der Anlage führen lassen (kostenfrei). 


Wenn Sie mehr erfahren wollen, klicken Sie hier!


Termine

Rommersdorf Festspiele 2024

vom 13. Juni bis 7. Juli 2024

Führungen in der Abtei

Die Winterpause endet! Ab Ostersonntag, 31. März 2024, finden wir Führungen in der Abtei Rommersdorf statt!


Jährlich von Ostern bis Anfang November steht sonntags die Abtei von 13 bis 18 Uhr für Besichtigungen zur Verfügung. Anhand von anschaulichen Tafeln zur Geschichte und Kunstgeschichte der Abtei können Sie sich selbst einlesen oder von versierten Rommersdorf-Kennern zur vollen Stunde oder bei Bedarf, auch durch die innenliegenden Teile der Anlage führen lassen (kostenfrei). 

Essen in der Orangerie

Hier erwartet Sie ein bunter Strauß an Süßem und Herzhaftem. Selbstgemachte Torten, frische Belgische Waffeln und hausgemachter Apfelstrudel mit Vanilleies und Schlagsahne. Köstlich auch die herzhaften Speisen: authentische Steinofenpizza, knackig-frische Salatteller, Arancini Siziliani, natürlich auch das gute alte Rumpsteak oder Wiener Schnitzel. Lassen Sie sich verwöhnen und besuchen Sie Pasquale Montemurri und sein Team. Geöffnet ist die Orangerie die ganze Woche (außer montags und dienstags) ab 12 Uhr. 

Feiern in der Abtei

Perfekt für den feierlichen Rahmen Ihrer Hochzeit, Ihres Geburtstags oder Ihres Firmenjubiläums sind die altehrwürdigen barocken Speisesäle der Chorherren: das großzügige Sommer- und das etwas kleinere Winterrefektorium.

Kultur in der Abtei

Die Abtei ist über das ganze Jahr hin immer wieder eindrucksvolle Kulisse für Kulturveranstaltungen jeder Art. Nicht wenige davon gehören inzwischen seit vielen Jahren zum festen Bestandteil in der Jahresplanung. Vielleicht finden auch Sie ein passendes Angebot!